"Blanks" im Haus am Lützowplatz

SALOON-Mitglied Katharina Schilling, kuratorische Assistentin am Haus am Lützowplatz, informiert über die Ausstellung:

 

Blanks

mit Arbeiten von: Ingar Krauss, Philip Loersch, Jan-Holger Mauss, Tim Plamper, Marie Rief und Richard Schütz

Kuratiert von: Margit im Schlaa


23. April – 26. Juni 2016

 

Die Ausstellung thematisiert die Bedingungen und Grenzen der visuellen Wahrnehmung in unserer Gegenwart, die von digitalen Bildmedien und -technologien durchsetzt ist. Die Konsequenzen dieser digitalen Revolution, die Durchdringung und Durchleuchtung nahezu aller Lebensbereiche durch fotobasierte Bilder und Bildapparate jeglicher Art, sind weitreichend: Nicht nur färben durch digitale Bearbeitung manipulierte Bilder unseren Blick auf die Welt, ihre Omnipräsenz in den Massenmedien und im öffentlichen Raum verkehrt auch das Verhältnis von Subjekt und Objekt: Das Subjekt wird von Bildern angeblickt, die wiederum seinen Blick auf die Welt strukturieren. Diese Verschiebung von Machtverhältnissen in Blickstrukturen wird noch durch die Zunahme an digitalen Geräten verstärkt, die weltweit zur Beobachtung und Kontrolle von Subjekten und Räumen eingesetzt werden und ein dichtes Netz aus Visualisierung und Überwachung bilden.

 

Bannerbild: Marie Rief, lichter 03, c-print, analogue unique; 76 x 97,5 cm; 2014

 



SALOON BERLIN © 2012–2017